CDU-Fraktion Kirchhundem mit alter und neuer Führung

02.11.2020
Foto von links: Christin Schwermer, Katharina Suerbier, Jürgen Wittstock-Fretter, Michael Färber, Alfred Bierhoff, Matthias Bette, Michael Hartmann
Foto von links: Christin Schwermer, Katharina Suerbier, Jürgen Wittstock-Fretter, Michael Färber, Alfred Bierhoff, Matthias Bette, Michael Hartmann

Michael Färber heißt der alte und neue Vorsitzende der CDU-Faktion im Rat der Gemeinde Kirchhundem. Mit einstimmigem Beschluss wählte die Fraktion ihren bisherigen Chef erneut zum Vorsitzenden für die kommenden fünf Jahre. Michael Färber ist seit 2009 im Rat der Gemeinde Kirchhundem und seitdem Fraktionsvorsitzender.

Zu seinem Stellvertreter wählte die Fraktion ebenfalls mit einstimmigem Votum Alfred Bierhoff aus Brachhausen, der diese Funktion bereits in der vorherigen Wahlperiode innehatte. Den Vorstand komplettieren Kassierer Matthias Bette aus Kirchhundem, Christin Schwermer aus Heinsberg als Beisitzerin, Jürgen Wittstock-Fretter aus Rinsecke als Beisitzer und Katharina Suerbier aus Kirchhundem als Medienbeauftragte.

Zum ersten stellvertretenden Bürgermeister soll Michael Hartmann aus Kirchhundem in der konstituierenden Ratssitzung vorgeschlagen werden. Michael Hartmann wurde am 13. September erstmals in den Rat der Gemeinde Kirchhundem gewählt. In der vergangenen Wahlperiode war er als sachkundiger Bürger im Schulausschuss und Bauausschuss politisch für die Fraktion aktiv. Als stellv. Bürgermeister gehört Michael Hartmann auch dem Fraktionsvorstand an. Ständiger Gast der Fraktion wird der neue Bürgermeister Björn Jarosz.

Zur Vorbereitung der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates hat die Fraktion den Dialog mit dem neu gewählten Bürgermeister Björn Jarosz und den anderen Fraktionen gesucht. „Die Mehrzahl der Entscheidungen im Gemeinderat wurde in der jetzigen Wahlperiode jeweils von einer großen Ratsmehrheit getroffen. Dafür verantwortlich waren insbesondere unser Dialog und der politische Austausch in der Sache mit der Verwaltung und den anderen Fraktionen. Diesen Dialog und Austausch wir auch im neuen Gemeinderat suchen und fortsetzen“, so Michael Färber.